Auf dieser Seite erfährst Du alle "Neuigkeiten" aus dem Verein

Juli 2022

Ein Rennbericht von Birte vom 70.3er in Jönköping.

Der 10.07.2022 war nun der Tag der Tage, an dem ich endlich den Ironman 70.3 in Jönköping mit einem Lächeln im Gesicht genießen und finishen wollte. Wir reisten am 7. Juli schon an, um vor Ort ein wenig Zeit zu haben und das Racefeeling auf sich wirken zu lassen was wir alle so lange vermisst hatten. Die Registrierung erfolgte problemlos und nette Gespräche auf der Messe folgten. So z.B. ein junger Mann, der uns Armbänder mit: WOMAN FOR TRI schenkte. In Schweden möchte man den Triathlonsport für Frauen mehr in den Vordergrund stellen. Das fanden wir eine tolle Idee und haben uns die Armbänder gleich ums Handgelenk gestreift. Als ich am Abend in der IMApp meinen Namen eingegeben habe stellte ich fest, dass bei mir eine schwedische Flagge hinterlegt war. Die anderen waren zwar der Meinung, dass es auch sein könnte und ich fragte vorsichtshalber meine Mutter, ob ich was verpasst hätte. 🙂 Aber dieser Fehler wurde schnell korrigiert und ich habe am nächsten Tag die deutsche Flagge neben meinem Namen gesehen.

Es konnte also losgehen.

RACEDAY: Um 9 Uhr bei bedecktem Himmel und 16 Grad startete die erste Gruppe mit einem lauten Kanonenknall, was traditionell von uniformierten Schweden abgefeuert wird. Alle 10 Minuten starteten die weiteren 4 Gruppen. Ich wollte lieber in der mittleren Gruppe sein, da Schwimmen nicht mein Steckenpferd ist. Kaum war ich im Wasser kam ich doch ganz gut in meinen Rhythmus und habe einige Teilnehmer überholt. Da aber sehr viel Platz in dem 19 Grad warmen See war, war dies also kein Problem und die 1,9 Km vergingen wie im Flug. Der Weg bis zur Wechselzone war mit fast 600m sehr lang. Ich habe noch nie so viele Badekappen und Schwimmbrillen auf dem Weg in die Wechselzone gesehen – wollten die alle das Equipment nicht mehr nutzen? Ich war verwirrt.

Angekommen in der Wechselzone suchte ich mir meinen Beutel – umziehen ging sehr schnell. Neo aus und Socken + Schuhe an, Helm auf und Sonnenbrille angesteckt. Los ging es zum Rad. Meine Freundin traf ich noch zu Beginn der Radstrecke und wir haben uns nochmal viel Glück gewünscht. Ich glaube, ich habe ein: „hol sie dir“ gehört, aber ich weiss es nicht mehr genau. Das war das letzte mal, dass ich jemanden – bis ich im Ziel war – verstanden habe. Fortan wurde ich immer nur auf schwedisch angesprochen. Ich hatte es irgendwann aufgegeben zu sagen, dass ich sie nicht verstehe. Der Radkurs in Jönköping ist nur eine Runde, sehr wellig und wunderschön. Eine ganz tolle Landschaft mit Anwohner/innen, die ihre Landsleute anzufeuern wissen. Nach 90 Km war der Rundkurs durch Schweden leider vorbei und ich durfte wieder in die Wechselzone mich umziehen. Auch hier gab es keine Überraschung und ich war schnell auf der Laufstrecke. Schon ganz am Anfang merkte ich, dass meine Oberschenkel krampften. Das hat mir gerade noch gefehlt – bis hierhin lief alles so optimal, dass ich schon garnicht mehr damit gerechnet habe, dass etwas nicht so klappt, wie ich es gerne hätte – aber irgendwas ist ja anscheinend doch immer. RACE WITH A SMILE war das Motto des IM 70.3 in Jönköping und so machte ich das, was ich am besten kann: ich genoß mit einem Lächeln im Gesicht die Strecke. Diese führte 3 x mal um den See, in dem wir zuvor auch geschwommen sind. Ähnlich wie die Alster mit entsprechender Stimmung im Zentrum. Allerdings mit ein paar unerwarteten kurzen Höhenmetern. Am Ende kam ich mit meiner Wunschzeit ins Ziel und war sehr stolz auf das Ergebnis meiner ersten Mitteldistanz. Und meine nächsten Ziele werden nun bald gesteckt – ich habe da schon so einige Ideen 🙂

Alles in Allem war es ein sehr toller Wettkampf mit sehr herzlichen und überwiegend schwedischen Teilnehmern.

Juli 2022

Triathlon Team Eisenhart goes World Triathlon Hamburg 🔥

Genau, wir werden mit und für unsere Freunde/Partner @dextroenergy_de ein 4mx4m Zelt auf der Messe am Jungfernstieg bespielen und Euch neben guter Stimmung, eine große Range Dextro Energy Produkte, einer Chill Area, free coffee und noch vieles mehr bieten. Wasser- und Isotonne „for free“ sind natürlich auch mit am Start und so können sich auch alle Athlet*innen rund um ihren Wettkampf versorgen 🏊‍♀️🏃‍♀️🚴‍♂️🤘
Kommt gerne vorbei und besucht uns, wir freuen uns auch euch!!!!

Öffnungszeiten:
08.07. Freitag 12:00-20:00
09.07. Samstag 09:00-20:00
10.07. Sonntag 09:00-17:30

April 2022

Bericht von Jan H. zur Zwift-Rennserie ZTS
Zehn, neun, acht … Der Countdown läuft runter. Ich stehe adrenalingeladen am
Startbanner der letzten von sechs ZTS-Etappen mit dem zweideutigen Titel Road to
Ruins. Wie sich später herausstellen wird, sollte dieser Titel für mich mehr Wahrheit
beinhalten, als mir lieb sein konnte. Um mich herum stehen dicht gedrängt mehr als 100 pedalierende Avatare, die wie Rennpferde nur darauf warten, aus der Startbox zu
explodieren.
Doch von vorn! Freudig und mit einer gehörigen Portion Naivität hatten sich einige von
uns vor ein paar Monaten während unseres gemeinsamen Zwift-Trainings mutig
gemeldet, als unser Rad-Coach Bert uns von einer virtuellen Rennserie für Triathleten
berichtete. Die Idee: Gemeinsam unter der Flagge der Eisenharten bei der diesjährigen
ZTS-Rennserie zu starten und in der Teamwertung ordentlich mitmischen! Warum
naiv? Nun, schon beim Überfliegen der Starterliste wurde offenkundig, dass diese
Rennserie von zahlreichen semi-professionellen Teams der 2. Triathlon Bundesliga und
Regionalligen aus dem gesamten Bundesgebiet genutzt wird, um über die
Wintermonate an der Wettkampfhärte zu feilen. Auch wenn in unseren Reihen der
Eine oder die Andere bereits mehrere IronMan- und 70.3 Finishes sein Eigen nennen
kann und somit wettkampfmäßig mit allen Wassern gewaschen ist, so war unser
ausgegebenes Ziel „Erste Hälfte des Starterfeldes!“ von vornherein vor allem eines:
Ambitioniert!
… Drei, zwei, eins, Go Go Go!!! Das Banner fällt, Wattzahlen und Herzfrequenz
schießen um mich herum in den tiefroten Bereich und mir wird klar: In der
kommenden Stunde werden wir Eisenharten, d.h. Carmen, Bert, Dirk, Fabian und ich,
unserem Teamnamen einmal mehr gerecht werden müssen. Wir werden am Anschlag
fahren müssen und vielleicht auch an unseren persönlichen Grenzen kratzen, sie
vielleicht sogar noch ein Stückchen weiter nach oben verschieben. Wir werden
versuchen, das Brennen in den Beinen zu ertragen, den Schmerz als ständigen
Begleiter zu akzeptieren. Auf den ersten Kilometern der Road to Ruins kreist wieder
einmal das Gedankenkarussell um den tieferen Sinn hinter diesem Unterfangen: Was
tun wir uns hier an einem Samstagvormittag verdammt nochmal an? Doch die
Konzentration auf das Renngeschehen lässt keine weiteren Abschweifungen zu, denn
das Peloton zerfällt am ersten steileren Anstieg in kleinere Gruppen. Jetzt gilt es, das
Hinterrad meines Konkurrenten zu halten. Eigentlich wollte ich Fabians Ratschlag –
„Versteck dich in der Gruppe!“ – befolgen, doch diese Strategie durchzuziehen wird
zunehmend schwieriger, denn in den steilen Bergen der virtuellen Zwift-Welt
„Watopia“ zerfallen Gruppen schnell in lange Kolonnen, in denen jede und jeder für
sich darum kämpft, den Anschluss zur Spitze nicht zu verlieren. Im Windschatten des
Pelotons Kraft zu sparen, ist mit einem Mal nichtig geworden! Schon wieder eine
Tempoverschärfung, erneut spiken die Wattzahlen nach oben, das Laktat schießt in
die Beine! Nicht abreißen lassen! Atmen!
Nach laaangen fünfzig Minuten – das Feld ist auf dem letzten langen Anstieg komplett
zerpflückt – befinde ich mich mit einer kleinen Gruppe auf der letzten Abfahrt hinunter
in Richtung Watopia City. Nur noch wenige Minuten bis zum „Teufelslappen“, der den
letzten Kilometer anzeigt. Es geht gleich nur noch flach dahin und ich kann ohne große
Anstrengung mitrollen und vielleicht noch den einen oder anderen Kontrahenten im
Zielsprint hinter mir lassen. Ich freue mich. Ein Hochgefühl überkommt mich, denn die
Anstrengung hat sich gelohnt. Es könnte meine beste Platzierung bei dieser ZTS-Serie
werden und vielleicht kann ich unser Team noch ein paar Plätze in der Gesamtwertung
nach vorn schieben. Dann bricht die Verbindung zwischen meinem Smart Trainer in
meiner Wohnung und der Zwift Platform kurzzeitig ab. Panisch reiße ich immer
schneller an den Kurbelarmen, doch mein Avatar auf dem Bildschirm rollt langsam
aus, bleibt stehen und setzt einen Fuß auf den heißen digitalen Asphalt, während
meine Gruppe in der Ferne immer kleiner wird und schließlich hinter der nächsten
 
Kurve verschwindet. Das war’s. Eine Leere überkommt mich. Mein erstes DNF! So
brutal fühlt sich das also an, wenn in einem wichtigen Rennen die Technik den Dienst
quitiert und man hilflos am Straßenrand das Renngeschehen an sich vorbei ziehen
sieht.
Und dennoch! Trotz dieses abrupten und wenig glorreichen Endes der diesjährigen
ZTS bleibt vor allem Eines festzuhalten: Es war eine saugeile Erfahrung! Die Bilanz:
Am Ende haben wir als Team Eisenhart in der Kategorie B „Männer/Mixed“ von 65
gestarteten Teams einen beachtlichen 37. Platz erkämpft. Doch viel wertvoller als die
Platzierung bleibt mir letztendlich der humorvolle Austausch mit meinen
Teamkolleg*innen, die messerscharfen Rennanalysen („Als die Post vorn abging, hab
ich geschlafen!“), strategische Überlegungen („Ich kontrolliere das Rennen von
hinten!“) und das Gefühl gemeinsam für das Team ins Ziel gekommen zu sein in
Erinnerung. All das möchte ich nicht missen. Und sollte Bert irgendwann im Oktober
2022 wieder anfragen, werde ich natürlich wieder am Start sein. Wer noch?

April 2022

Unsere Workshops für Mai 2022 

April 2022

EiEiEi – wir haben einen neuen Partner!
Welcome to the Eisenhart Family @trekbicyclehamburg ❤🤘❤
Und nicht nur wegen Ostern hat Trek Hamburg einen rausgehauen und unsere Mitglieder kommen einmal mehr in den Genuss vieler Vorteile!
Aber das ist noch nicht alles, denn jetzt gehen wir All-Out! Trek Hamburg wird gemeinsam mit uns Radtreffs veranstalten und auch den ein oder anderen Workshop begleiten 🥳🥳🥳
In Kürze erfahrt Ihr mehr 😉
RIDE ON ⚡🚴‍♂️⚡🚴‍♂️⚡

April 2022

Ein Dutzend bekannte und neue Gesichter unserer Deerns haben ihre Matten ausgerollt für einen ersten gemeinsamen Abend: DEERNS NIGHT ONLY!
Neben einer Runde Prosecco … ähhh … Athletiktraining gab es einen Vortrag von Coach Manu zum zyklusorientierten Training mit dem ein oder anderen Aha-Effekt. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz und hat den wundervollen Abend perfekt abgerundet.
Die ersten Stimmen nach einer Wiederholung wurden schon laut – Fortsetzung folgt sicher!!!! GoGirlsGo ⚡⚡⚡⚡

Februar 2022

Unsere Workshops für März 2022 sind zur Anmeldung frei geschaltet.

Februar 2022

Liebe Freunde,
am 17. Februar 2022 ab 20:00 Uhr hat unser Vorstand einen virtuellen Infoabend/Stammtisch angesetzt. Dieser Abend ist für alle (auch Nichtmitglieder) offen und ihr könnt den Vorstand mit Fragen, Ideen oder Anregungen löchern. Egal ob Trainings./Workshopangebote, Mitgliedschaft, Events 2022 oder was auch immer, unser Vorstand steht euch Rede und Antwort.
Datum: 17. Februar 2022
 
Uhrzeit: ab 20:00 Uhr
 
Solltet ihr vorab Fragen haben, so kontaktiert uns bitte unter info@team-eisenhart.com 
 
Wir freuen uns auf euch

Januar 2022

Liebe Freunde,
am heutigen Tag ging an alle Gutscheininhaber*innen eine Infomail zur Vorabanmeldung des Eisenarmschwimmen 2022 raus. In dieser Mail sind wichtige Informationen zum Ablauf. Daher prüft bitte eure Mail´s (Spamordner) und solltet ihr ggf. nichts bekommen haben, so kontaktiert uns bitte ausschließlich unter info@team-eisenhart.com – Danke

Dezember 2021

Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch – kommt gesund und munter rein ins Neue Jahr 🎆🎇🎇🎆
2022 wird wieder ein eisenhartes Knallerjahr mit 2 Topevents!
Seid gespannt 😎

Dezember 2021

Eine letzte gute Tat vor Ende des Jahres müssen wir noch melden.
Wir unterstützen in diesem Jahr unseren Kooperationsträger Gangway e.V., der sich um Jugendliche und Familien in Hamburg in schwierigen Lebenssituationen kümmert. Der Träger stellt uns seit 2 Jahren Lagerplatz zur Verfügung. Wir als
Triathlon Team Eisenhart helfen mit unserer Spende an Gangway e.V., den betreuten Jugendlichen Weihnachtsgeschenke zu ermöglichen. HoHoHo – wir freuen uns einen kleinen Beitrag dazu zu leisten ☺️Auf dem Bild die Wohngruppe Ponton – als intensivpädagogische Wohngruppe bietet es 7 Jugendlichen ein Zuhause auf dem Wasser in Wilhelmsburg.

Dezember 2021

Der Berg ruft!
Als letzte Amts-Tat im Jahr fordert Euch unser Radsportchef Bert aka Don Ventoux zu einer Zwift Berg Challenge heraus!

Das Ganze läuft in Form von einer Mini-Serie an Meetups, bei denen wir an 4 Tagen Bergrouten auf Zwift fahren – und das ausdrücklich ohne Gummiband aber auch ohne offizielle Auswertung. Wobei wer als erster oben ist darf sich bis zur nächsten Etappe natürlich KOM nennen 😁

Termine:
1. Fr. 31.12.21, 10:00 – Watopia: Mountain Route (29,9km, 683 Hm)
2. So. 02.01.22, 10:00 – Makuri Islands: Temple & Towers (24,2km, 823 Hm)
3. Mi. 05.01.22.,19:00 – Watopia: Road to Sky (17,9km, 1052 Hm)
4. Fr. 07.01.22.,19:00 – France: La Reine (22,5km, 1205 Hm)

AllIe Infos wie immer auf unserer Homepage unter Training/Virtuelle Radtreffs

Bring it on 💪💪💪

Dezember 2021

HoHoHo
Wir wünschen Euch allen Frohe Weihnachten und ein paar entspannte (trainingsfreie) Tage 🎅🎄🤶
Bleibt gesund, esst nicht zu viel und dann Attacke 2022 ⚡💪⚡💪⚡💣

Dezember 2021

Mit Stolz präsentieren wir Euch die neuen Radguide Trikots 2022!!!

Den Titel Käpt’n (*geschlechtsneutral) gibt es gratis dazu ⚓
So sind unsere Guides, bei unseren Ausfahrten, auch für Nichtmitglieder immer klar zu erkennen und das mit Stil 
Danke an Dextroenergy und Bioracer für die Unterstützung!
Kette Rechts.

November 2021

Unsere Mitgliederversammlung hat beschlossen und gewählt:
Chef 1 bestätigt: Torsten (3.vR)
Chef 2 bestätigt: Lars (3.vL)
Neuer Finanzminister: Peter (1.vR)
ernannter erweiterter Vorstand:
Radsportchef: Bert (2.vR)
Chefdesignerin: Svenja (Mitte)
Mediachef: Ole (2.vL)
Social Mediateam: Tim (1.vL)

Oktober 2021

Liebe Freunde des gepflegten Ausdauersports! Wir starten unsere Trainer*innen – LOS WOCHOS!! Aktuell seht ihr unsere Trainer*innen noch ein wenig gelangweilt! Das wird sich mit unserem neuen Trainingsplan und Workshops ab dem 01. November 2021 ändern, sodass unsere Trainer*innen garantiert wieder bessere Laune haben, denn die haben extrem Bock, euch zu trainieren!
Neue Gesichter im Team?….jawoll! …Wollt ihr sie kennenlernen?…bestimmt!!…Was tun wir dafür…Trainer*innen LOS WOCHOS…Wir stellen Euch ab morgen täglich unsere Vereins-Trainer*innen vor. Let’s fetz!!!

Oktober 2021

Wir verabschieden uns aus der Aussensaison mit unseren Aktivitäten. Haltet durch, im November kommen wir wieder mit zahlreichen virtuellen Indoor- und auch Outdooraktivitäten zurück.

September 2021

Der Don aka Radsportchef Bert rief und alle kamen….Zahlreich trudelten am 26.September Mitglieder und Freunde zur Saisonabschlussfahrt ein und machten sich vom Radsportchef-Headquarter aus auf den Weg:

Zwei Strecken, einmal 90km mit Tempohunger, einmal 60km vorwiegend aerob, durch die westlichen Marschgebiete vor Hamburg galt es zu beradeln. Eine Zusammenführung der Gruppen wurde am Wedeler Yachthafen euphorisch begangen, mit dieser Energie ging es dann in die gemeinsame Bergwertung, die ausgerufen war zum Kösterberg. Glückwunsch Jan zum Sieg in der Bergwertung! Gefeiert wurde dann bei Bert auch weiter, neben diesem gelungenen Saisonabschluss gab es noch Geburtstag zu feiern, und so endete diese Radtreffsaison bei Würstchen, Kartoffelsalat, Geburtstagstorte, Bier und Prosecco in Berts Garten. Wir bedanken uns bei Bert für die Orga, allen Radguides 2021 für eure Unterstützung, Dextro Energy und allen Teilnehmer*innen.

P.S. In der Saisonplattenwertung 2021 konnte nun auch mal jemand Anderes Punkte sammeln. Jedoch ist die Siegerin 2021 in dieser Kategorie nicht mehr einzuholen gewesen. Glückwunsch an dieser Stelle an die Gewinnerin und der Pokal dafür wird bei der Weihnachtsfeier würdig übergeben.

September 2021

Liebe Freunde,
unser #wegballern Event war nicht nur sportlich ein Erfolg sondern auch sozial! Wir waren sehr stolz, als wir, zusammen mit der Quirin Privatbank AG, letzten Montag einen Scheck über 600€ an KIDS Hamburg e.V. überreichen durften!!!
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern*innen, dem Orgateam, Laufwerk Hamburg, Team Zoot Tri Europe, Dextro Energy, Artiva Sports und vor allem der Quirin Privatbank AG ohne die, dieses Event nie möglich gewesen wäre!!!

August 2021

Wir freuen uns sehr, dass die Firma Paceheads ab sofort neuer Partner des TriathlonTeamEisenhart ist.

https://paceheads.com/

Mai 2021

Wir sind sehr traurig darüber, dass wir das Eisenarmschwimmen 2021 hiermit offiziell absagen müssen. Alle Details und Hintergründe dazu, findet ihr unter dem Link Eisenarmschwimmen 2021 auf unserer Homepage.

Mai 2021

Wir sind sehr glücklich hier mitteilen zu dürfen, dass die Firma Dextro Energy, ab sofort neuer Ausrüster/Partner des Triathlon Team Eisenhart ist. 

https://dextro-energy.com/

Mai 2021

Wir haben uns getraut….
Bei der großartigen Aktion von Garmin #beatyesterday haben wir unsere Bewerbung eingereicht. Wie bei vielen Vereinen, fehlt auch bei uns für bestimmte Projekte, schlicht und ergreifend das liebe Geld. Unsere Truppe hat sehr kurzfristig mitgeholfen, eine wie wir finden einmalige Bewerbung aus dem Boden zu stampfen und dafür sagen wir „Danke“. Ein besonderer Dank geht an unseren Mediachef Ole, der mal wieder einige Nachtschichten geleistet hat. Daher heißt es jetzt, Daumen drücken und vielleicht überzeugen wir die Garmin-Jury mit unserer Bewerbung.

April 2021

Neues Design

Neben unserem fröhlichen schwarz/grau und schwarz/pinken Design, konnten die Mitglieder zusätzlich ein neues Design wählen. Da die Abstimmung extrem knapp ausgefallen ist, haben wir uns eben für beide entschieden.

#dieweltistbunt

Dezember 2020

öffentlicher virtueller Radtreff bei „Zwift“ mit unserem Radsportchef Bert

ACHTUNG – UPDATE VOM 27.08.2021:
DER VIRTUELLE RADTREFF WIRD ANFANG NOVEMBER 2021 WIEDER GESTARTET, DANN DAZU MEHR OBEN IN DEN NEWS.

Hier findest Du alle wichtigen Informationen zum unserem wöchentlichen virtuellen Radtreffen.

Wann:      jeden Mittwoch

Uhrzeit:   19:00 Uhr

Wo:           zwift.de

Was benötige ich um mitmachen zu können ?! – einen „smarten Rollentrainer“ und ein Rad

und so läuft es ab;

  • unser Radsportchef „Bert“ organisiert und plant jeden Mittwoch die Treffen/Strecken
  • wöchentlich werden so genannte „Meetups“ auf ZWIFT eingerichtet. 
  • Clou ist, dass unabhängig von ausgewählter Route jede/r von uns in ihrem/seinem Leistungsbereich trainieren und fahren kann und man dennoch zusammen bleibt und ein echtes Gruppengefühl entsteht. Dafür sorgt die Software von ZWIFT und seine „Gummibandfunktion“.
    Es sind also AUSDRÜCKLICH alle Leistungs- und Erfahrungsstufen eingeladen 
  • WICHTIG: Bert braucht Euren ZWIFT-Nutzernamen und Ihr müsst Bert folgen:
    „Bert von Garrel // Triathlon Team Eisenhart“
  • Über Zoom-Meeting sehen wir uns auch real beim schwitzen https://us02web.zoom.us/j/4214184590?pwd=aXFhK0hJNXhNVWZaTXpBQW1UVFp0Zz09
  • Meeting-ID: 421 418 4590

    Kenncode: 1910

  • Du hast Fagen oder benötigst Hilfe ? Dann wende Dich bitte jederzeit an unseren Radsportchef „Bert“ unter  radsportchef@team-eisenhart.com

20.Oktober 2020

Neue Schwimmzeiten für unsere Mitglieder………..

Ab dem 25. Oktober können unsere Mitglieder nun regelmäßig jeden Sonntag von 8 bis 10 Uhr fleißig Kacheln zählen. Dabei steht Euch auf Wunsch ein*e Trainer*in zur Seite, damit die Einheiten doppelt so viel Spaß machen. Du hast Fragen zu unseren Trainingsterminen oder möchtest an einem Probetraining teilnehmen ? Dann melde Dich gerne unter ………………. info@team-eisenhart.com

01. Oktober 2020                           neuer Radsportchef

Nachdem unser Radsportchef Thomas leider aus gesundheitlichen Gründen sein Amt des Radsportchef niederlegen musste, freuen wir uns riesig, dass dieses Amt wieder von einem „eisenharten“ Radcrack besetzt wurde.…. und zwar von Bert von Garrel. 👊🏻
Bert hat als Linkshändler am liebsten die Kette rechts.
Der Familienvater, Unternehmer und Hobbytriathlet ballert gern flach und schnell auf dem TT-Bike. Nach hart erkämpften Bergpässen belohnt sich der gebürtige Hanseat gern mit rasanten Abfahrten.
In unserem Verein ist Bert nun Eurer erster Ansprechpartner zum Thema Radsport und Leiter der Radsportabteilung. Ob Fragen zum Eisenwadenradmarathon, Wertungskarten oder Lizenzen:  Bert freut sich auf Eure Anfragen.

Liebe Freunde des Eisenarmschwimmen,

wie bereits vor Wochen befürchtet, wird das Eisenarmschwimmen nicht wie geplant am 13. Juni 2020 stattfinden können. Dies ist in der aktuellen Lage, so denken wir zumindest für alle Beteiligten, die sicherste Lösung.

Jedoch habe wir die leise Hoffnung, dass unser Eisenarmschwimmen nicht unter die Kategorie „Großveranstaltung“ fällt und wir vielleicht Mitte August, das Event trotzdem starten können.

Hierbei sind wir im engen Austausch mit der zuständigen Behörde und haben uns und vor allen Euch, bis zum 30. Juni 2020 eine Deadline gesetzt. Sollte bis dahin Klarheit herrschen, in welche Kategorie unser Event fällt, dann werden wir einen Termin für Mitte August ansetzten und die Organisation mit Volldampf vorantreiben.

Sollte dies bis zu dem o.g. Datum nicht der Fall sein, so müssen auch wir schweren Herzens unser Eisenarmschimmen 2020 absagen. Für diesen Fall, haben wir bereits verschiedenste Alternativen für Euch erarbeitet und werden Sie Euch dann zeitnah zu senden.

Die Anmeldung für das Eisenarmschwimmen 2020 bleibt weiter ausgesetzt.

Wenn Ihr Fragen habt, so meldet Euch sehr gerne unter info@team-eisenhart.com

Bleibt bitte gesund und Viele Grüße

Euer Orgateam vom Triathlon Team Eisenhart

Oktober 2019

Wir freuen uns sehr ab sofort einen neuen Partner an unserer Seite zu haben. Concept-Cycles Hamburg, der größten Specialized Concept Store Deutschlands, wird ab sofort unseren Eisenwadenradmarathon und unseren Verein und seine Mitglieder unterstützen.

 

September 2019

Der „Elbe-Triathlon“ war für viele unserer Mitglieder der letzte Wettkampf des Jahres. Wir wünschen allen eine tolle „Off-Season“

 

September 2019

Wir freuen uns, dass wir ab Oktober 2019 auch eine Trainingsgruppe nur für Deerns im Programm haben und so einen vielfach geäußerten Wunsch aus den Reihen unserer Mitglieder erfüllen können.
 
Diese Trainingstreffen sind vollkommen kostenlos und werden von zwei Deerns aus unserem Verein ehrenamtlich organisiert.
 
Für Ziele, Wünsche, aber auch konkrete Fragen z. B. zu Trainingsplanung, Equipment etc. steht eine virtuelle – und natürlich Testosteron-freie – Gruppe (derzeit via WhatsApp) bereit. Dort findet auch die Planung für die realen Trainingstreffs (voraussichtlich ca. 3 bis 5x pro Monat) statt. 
 
Beim gemeinsamen Radeln, Laufen, Schwimmen und vielleicht auch Athletiktraining kommt dann weder Spaß noch Training zu kurz. Darüber hinaus sind auch gezielte Trainingsworkshops mit erfahrenen Trainern geplant.
 
Du hast noch Fragen? Oder möchtest gleich einmal vorbei schauen und die Mädels kennen lernen? Dann melde Dich gern unter – deernstraining@team-eisenhart.com

August 2019

Frauenpower beim „Muddy Angel Run“ und das auch noch für einen guten Zweck. Einige unserer Deerns hatten sichtlich Spaß an dem Event.

 

August 2019

Seit dem heutigen Tage haben wir für unsere Freizeitbekleidung unser eigenes Label. Unter der Marke „Eisenharte Ware“ können unsere Mitglieder aus unterschiedlichsten Produkten und Farben ihre „Wunschklamotten“ jederzeit ordern. Auch für „Nichtmitglieder“ gibt es eine große Auswahl, die bei uns im Onlineshop erhältlich ist. 

August 2019

Unser „Chef“ Lars und Gabi haben den Ostseeman 2019 gerockt und auf der Mitteldistanz wirklich alles gegeben. 

Juli 2019

Support beim Ironman Hamburg für unser Mitglied Elke. Wir sind sehr stolz auf unsere Elke und ihr Finish bei ihrem ersten Ironman.

Juni 2019

Unser Eisenarmschwimmen 2019 fand erstmals im Freiwasser statt. Wir bedanken uns bei unseren Mitgliedern/Helfern, allen Teilnehmern und unseren Partnern. Wir sehen uns zum Eisenarmschwimmen 2020 wieder.

Juni 2019

Der Juni 2019 hatte so unfassbar viele Events und sportliche Highlights, das wir diese hier einmal gesammelt würdigen wollen. Den Start machte der Wasserstadt Triathlon in Limmer, über die Challenge Dänemark, den Arendsee Triathlon und den Ironman 70.3 in Elsinore. Nebenbei überquerten einige unserer Mitglieder zu Fuß die Alpen, gingen bei diversen Laufveranstaltungen an den Start, halfen als Model für den Relaunch unserer Website, quälten sich bei gemeinsamen Trainingseinheiten und wurden Eltern. Wir gratulieren allen Mitgliedern für Ihre sportlichen Leistungen und die ganz persönlichen Highlights.

Mai 2019

Auf diesem Wege freuen wir uns riesig einen neuen Partner vom Triathlon Team Eisenhart vorstellen zu dürfen. Das Unternehmen TSAMPA wird ab Juni 2019, unsere Sportevents mit ihren Produkten ausstatten. Des Weiteren erhalten unsere Mitglieder in der kommende Woche ein Testpaket, um nach Herzenslust, die Produkte zu testen. Zusätzlich bekommen die Mitlieder unseres Vereins, 25 % Rabatt im Shop von TSAMPA.

Wir finden die Produktpalette von TSAPA passt hervorragend zu uns Ausdauersportlern und wir freuen uns sehr, auf die spannende Zeit die vor uns liegt.

„Gesund und voller Energie durch den Tag – TSAMPA aus gerösteter Bio-Gerste begleitet dich beim Frühstück, im Büro und beim Sport. Aufgrund der nährstoffreichen Eigenschaften durch Ballaststoffe, pflanzliche Proteine sowie komplexe Kohlenhydrate sorgt das Gerstenmehl für eine langanhaltende Energieversorgung und ein nachhaltiges Sättigungsgefühl. Nicht ohne Grund ist es seit über 1000 Jahren das Ausdauergeheimnis der Sherpas und Nomaden im Himalaya und die Leibspeise des Dalai Lama!“

www.tsampa-food.com

Mai 2019

Unser Verein wächst und wächst und damit auch die Aufgaben für unsere ehrenamtlichen Tätigkeiten. Wir sind sehr darauf bedacht, unseren Mitgliedern die Bekleidung zur Verfügung zu stellen, in der sie sich wohl fühlen. Hauptverantwortlich für unser aktuelles und kommendes Design, war bisher immer unsere Svenja. Die mit sehr viel Hingabe und Akribie zum Detail eine Vielfalt an Designs für unsere Mitglieder erstellt hat. Wir freuen uns riesig, dass Svenja ab sofort, ganz offiziell, die Ansprechpartnerin/Position „Thema Bekleidung und Design“ beim Triathlon Team Eisenhart bekleidet. Sie wird für die Zukunft erste Ansprechpartnerin, für unsere Mitglieder und Partner sein, wenn es darum geht, bestehendes weiter zu entwickeln und neue Ideen aus dem Mitgliederbereich umzusetzen.

Wir vom Triathlon Team Eisenhart, sind sehr glücklich Svenja an unserer Seite zu haben. Dabei freuen wir uns auf eine spannende und vor allem fröhliche Zeit die vor uns liegt.

Hamburg Marathon 2019

Einige unserer Ü40 Herren beim Hamburg Marathon 2019. Das Wetter war recht gewöhnungsbedürftig, jedoch stand der Spaß im Vordergrund.

Am 13. April 2019 fand unser erster Eisenwadenradmarathon statt. Dies ist ein 12 Stunden Indoorcyclingradmarathon in dem die Teilnehmer in Teams von 1 bis zu 4 Teilnehmer antreten konnten. Wir haben dies in diesem Jahr als Test genutzt, um zu sehen wie das ganze technisch funktioniert und haben deshalb auch nur Mitglieder und Partner dazu eingeladen. Wir planen für 2020 ein öffentliches Event und sobald es dazu Neuigkeiten gibt, erfahrt Ihr es auf allen unseren Kanälen.

Alina auf Ihrem Weg zum ersten Ironman 70.3

Auf Ihrem Blog könnt ihr Alina auf ihren Weg vom Triathlonrookie 2018 zur Ironwoman 2019 begleiten.

https://alinagoesironman.wordpress.com/

 

 

0
    0
    Warenkorb
    Dein Warenkorb ist leer.Zurück zum Shop

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen